Peavey Classic 30

Die Verstärker der Peavey Classic Serie zählen zu unseren beliebtesten und vielseitigsten Röhrenverstärkern.

front

Die Schaltung und der Aufbau des Classic 30 Topteil ist nahezu baugleich zu den beiden als Comboversion verfügbaren Verstärkern Classic 30 112 und dem mit einem 15“ Speaker ausgestatteten Peavey Delta Blues Combo. Wie die Combomodelle auch, verfügt das Classic 30 Topteil über einen eingebauten Federhall. Erlesener Röhrensound, Vielseitigkeit, robuste und wertige Verarbeitung, fairer Preis und dazu noch einen Vintage Federhall – was braucht man mehr?

Das puristische Schaltungsdesign steht in der Tradition der klassischen, sehr einfachen Verstärker aus den Anfangstagen der elektrischen Gitarrenverstärkung. Aber was damals gut war und auf unzähligen Alben der „goldenen Ära“ des Rock´n Roll für die Ewigkeit festgehalten wurde, ist auch heute noch topaktuell. Wer nun an Neil Youngs „hey hey….. rock´n roll will never die“ denkt, weiß was wir meinen. Aber trotz der „vintagigen“ Herangehensweise die die Konzeption der Verstärker unserer Classic Serie auszeichnet, ist das Classic 30 Topteil auch in der Neuzeit goldrichtig.

Der warme Klang von Peavey Classic 30

Was das Classic 30 Top vor allem auszeichnet ist der satte, warme Klang von Röhren. Überflüssiges wurde weggelassen, trotzdem wird der Amp auch den Anforderungen von Spielern gerecht, die eine hohe Flexibilität zu schätzen wissen. Natürlich ist der Verstärker zweikanalig und die beiden Kanäle sind selbstverständlich per Fußschalter bedienbar. Der Leadkanal ist mit einem Pre- und einem Postgain Regler ausgestattet. Außerdem kann ein Boost Modus aktiviert werden, mit dem die Röhren noch stärker in die Sättigung geschickt werden können. So steht vor allem in den richtigen Momenten noch die sprichwörtliche „Schippe mehr“ zur Verfügung. Allem Purismus beim Aufbau des Verstärkers der nicht sich selbst sondern den Spieler in Szene setzen will (und vor allem auch kann!) wurde noch ein Federhall in das kleine und leicht handhabbare Topteil integriert. Dieser ist separat regelbar und verleiht singenden Sololines das gewisse Etwas. Werden weitere Effektgeräte benötigt können diese in den seriellen Effetweg geschaltet werden. Dieser ist gut erreichbar auf der Oberseite des Bedienpanels angebracht.

schalter1

Die gerade einmal 30 Watt Leistung und die Soundvielfalt des Topteils lassen sich mit den traditionellen Chicken Head Reglern gut bedienen und sind übersichtlich in einem soliden verchromten Metallchassis angeordnet. Die Regler arbeiten sauber und effektiv. Mit der passiven 3-Band Klangregelung lassen sich gezielte Eingriffe in das Klangverhalten des Verstärkers realisieren. Auch in extremen Einstellungen klingt es jedoch nie unmusikalisch, mit diesem Amp schlecht zu klingen ist einfach nicht möglich!

Große Stärke

Das Classic 30 Watt Top ist nichts für Blender und Datenblattfetischisten! Sicherlich nimmt sich der 30 Watt Winzling neben den 120 Watt Boliden aus dem Hause Peavey bescheiden aus. Aber Eingeweihte wissen, dass für einen großen Sound ein kleiner Amp ausreichend ist und die vermeintliche Schwäche gerade die große Stärke dieser Verstärkers ist. Nur mit kleineren, leistungsschwächeren Verstärkern lässt sich auch die Sättigung und die sanfte Kompression gefolgt von den ersten Verzerrungen der Endstufe realisieren und in vollen Zügen genießen. Für kleine Clubbühnen und alle Sounds zwischen Blues, Rock, Alternative, Indie, Chrunch und zeitgemäßem Jazz oder Fusion und vielem mehr ist dieser Amp die erste Wahl. Wir empfehlen als Klangwandler die passende Peavey Classic 212 Box. Aber auch andere kleinere Boxen, ob nun offen oder geschlossen sind hervorragend für die Wiedergabe geeignet. Das Topteil ist mit vielen verschiedenen Boxen kompatibel.

schalter2

Es ist immer der erste Eindruck der zählt, aber wie jeder weiß kann dieser auch täuschen. Wer also meint mit dem Classic 30 Topteil einen Verstärker von vorgestern vor sich zu haben hat weit gefehlt. Das Peavey Classic 30 Topteil vereint das Beste von gestern mit der Vielseitigkeit von heute und ist eine echte Empfehlung für alle Gitarristen die die Verstärkung ihrer Gitarre nur Röhren überlassen möchten und dabei keine Kompromissen in punkto Zuverlässigkeit und Klang eingehen wollen.

Kommentar schreiben